Farbe Blau

Heilende Farbe Blau

Blau ist die Farbe des strahlenden Sommerhimmels, der unergründlichen Tiefen des Meeres und der magischen Blauen Stunde in der Abenddämmerung. Sie gilt als die tiefste und kühlste Farbe und steht sinnbildlich für das Unbewusste, die Tiefe der seelischen Dimensionen und pure Stille. Die Farbe Blau gehört zum Sternzeichen Krebs.

Blau wirkt in Räumen kühlend und ist gut geeignet bei Entspannungsräumen und Wellnessbereichen. Im Schlafzimmer ist ein helles blau sehr gut, es fördert den Schlaf. Ein helles Blau wirkt entspannend und streitschlichtend, wie Kinderzimmer, Finanzämter usw.

Blau entwickelt Lebenskraft, senkt Fieber und Nerven, bringt Sauerstoff ins Blut. Die Farbe hat auch einen Bezug auf chronische Erkrankungen, wie: Ablagerungen der Stoffwechselprodukte, Verstopfung von Harngrieß, Gicht, Rheuma, Lähmungserscheinungen, Verhärtungen, Haut, Knochen, Rachitis und Arteriosklerose.

Das Blaulicht führt eine Verengung der Gefäße herbei und verursacht dadurch Blutleere, wodurch die Haut unempfindlich gemacht werden kann (Hemmungsstrahlen). Wucherungen verschiedenster Art, auch Kröpfe können mit Blaulicht behandelt werden. Warzen verschwinden mit Blaulicht Behandlungen.

Ist eine Wunde eitrig, dann besorgt das Blaulicht die Desinfektion. Nervöse Störungen dagegen, die unbedingt ein Beruhigungsmittel brauchen, dürfen nicht mit roter Bestrahlung behandelt werden, sondern nur mit dem beruhigenden, kühlenden Blau. Jede Art von Schlaflosigkeit, Gereiztheit, Beunruhigungs- und Angstzustände werden am besten mit Blaulichtbestrahlung geheilt. Sogenannte Blauzimmer für Tobsüchtige haben sich gut bewährt. Epileptikern geschah es, dass Patienten vor Nahen eines Anfalls schnell das Blaue Zimmer aufsuchten oder durch eine Blaue Sehtafel sahen und so den Ausbruch verhindern konnten.

Krankheitszeichen wie Fieber, Entzündungen, Schwellungen usw. zeigen durch rote Farbe an, dass zu viel Hitze vorhanden ist zur Herstellung des Gleichgewichts wird die kälteste Farbe Blau benötigt. Verbrennungen 3. Grades kann man mit Blaubestrahlung lindern. Blaue Farbe setzt die Erregung des menschlichen Nervensystems herab. Ein Blaubelichtendes Wasser beseitigt Durchfall. Schmerzen aller Art, auch Koliken und Neuralgien, werden immer mit Blaulicht beseitigt. Hüftgelenkluxation wurde mit Blaulicht behandelt. Auch Schwellungen nach Frakturen lassen sich gut mit der Farbe Blau behandeln. Kehlkopfleiden wurden ebenfalls mit Blau behandelt.

Blau ist die kühlste, reinste und tiefste Farbe und hilft auch bei:

  • Reserviertheit
  • Introvertiertheit
  • seelisches Tief
  • übermäßigem Redefluss und Zappeligkeit
  • Suchtabhängigkeit bei Alkohol, Zigaretten, Drogen, Medikamenten

Das Blau stärkt die Einstimmung auf das Kraftzentrum am Dritten Auge und hilft, die Hirnanhangdrüse zu harmonisieren. Es lässt nichtmaterielle Zusammenhänge und Wahrheiten besser erkennen.

Blaue Farbstoffe sind enthalten in:

Blaues oder Lila Obst 🍇 und Gemüse 🍆

👉  Verbessern das Sehen

👉  sind Entzündungshemmend

👉 Gefäß schützend

👉 unterstützen Herz – Kreislauf – System

👉 stärken Blutgefäße

👉 Verbessern die Wirkung von Vitamin C

👉 schützen von freien Radikalen

👉 beugen kurzfristig Gedächtnisverlust vor

👉 schützen die Gehirnzellen

👉 fördern die Wachstum von neuer Neuronen

👉 bei Krebs

👉 bei Blutarmut – Anämie

👉 haben Anti – Aging Eigenschaften

Diese Früchte sind auch reich an positiven Substanzen wie:

👉 Niacin, Kalium, Vitamin C, Phenol, Flavonoide, Antioxidantien, Anthocyane und Betacyanin.

Blaue Violette Lebensmittel sind:❣️

👉   Auberginen, Rote Beete, Blaukraut, diverse Salat wie Lolo Rosso, blaue Bohnen; Heidelbeeren, Pflaumen, schwarze Johannisbeeren, blaue Weintrauben, Holunderbeeren, Feigen, Datteln, Brombeeren; Salbei, Tymian, Borretsch; Beinwell, Heidekraut usw.

Heilkräuter: Schafgarbe, Birke, Schlehdorn, Kamille, Melisse, Boretsch, Lavendel, Kornblume, Wegwarte, Salbei, Rittersporn, Brunelle, Günsel

Ätherische Öle: Rosengeranie, Kamille, Schafgarbe, Melisse

Heilsteine: Chalzedon, Aquamarin, Saphir, Sodalith, Lapislazuli

Chakra: Halschakra

Das Halschakra hilft zur Entwicklung der Willenskraft und Selbstausdruck. Ist das Halschakra gestört von negativem Verhaltensmuster wie:

  • Die Angst sich selbst zu behaupten
  • Dass man sich von anderen unterdrücken lässt
  • Angst, die eigenen Bedürfnisse, Gefühle oder Meinungen zu äußern.
  • Unehrlichkeit und Lügen, um Gefühle zu verbergen oder die Verantwortung für die eigene Handlungen zu verleugnen.
  • Missbrauch der Willenskraft, um das Leben andere zum Zwecke die eigenen Vorteile zu kontrollieren und zu beeinflussen.
  • Reue und gegen sich selbst gerichtete Aggression.
  • Jahrelang angesammelter Schmerz und Scham.
  • Entscheidungen über sich selbst und das eigene Leben anderen überlässt.

All das ganze kann zu Problemen führen, wie z.B.
Heiserkeit, chronische Halsentzündung, Krebs im Mund- und Rachenraum, Probleme im Gaumenbereich, Zahnprobleme, Verschiebung im Kieferbereich, Rückgradverkrümmungen, steifer Hals, Mandelentzündungen, Spannungskopfschmerz, Schwellungen der Halsdrüsen.

Unsere Aura enthält auch die Farbe Blau und zeigt auch sehr schön die positiven und negativen Seiten.

Positive Seiten: Intuition, Religiosität, Einsicht, Hingabe, Heilung, Weiblichkeit, Mütterlichkeit, Opferbereitschaft,

Negative Seiten: Die Farbe ist schmutzig Blau und – oder ein Stich ins Schwarze. Perversion der religiösen Gefühle, einen hang zum Dunklen Wesenheiten, Beeinflussung.

BLAU – die Farbe des Vertrauens, der Gelassenheit und Stille – wirkt u.a.

* beruhigend
* ausgleichend
* kühlend
* regenerierend
* schmerzlindernd
* friedvoll
* harmonisierend
* konzentrationsfördernd
* klärend
* entspannend
* stressreduzierend
* meditationsfördernd

💙Mein Tipp: Während der Destillation der Echten Kamille entsteht ein ätherisches Öl mit einer tiefblauen Färbung. Dieses ist unter anderem hilfreich bei Verdauungs- und Atemwegsproblemen und kann entkrampfend, antibakteriell, schmerzlindernd, stressreduzierend, schlaffördernd und harmonisierend wirken.

Dieser Beitrag wurde unter Farbtherapie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.