Heilpflanzen und Duftölen

Herzlich Willkommen zur Aroma-Duft und Alternativmedizin

Ob alternative Medizin, Heilpflanzen, Aromatherapie oder Komplementärmedizin – das alles bezeichnet man als diagnostisches Konzept. Die Haupteigenschaft darin besteht, dass es sich von den gängigen medizinischen Praktiken erheblich unterscheidet. Dazu gehören nicht nur bekanntere Methoden wie Akupunktur und Homöopathie, sondern auch zahlreiche verschiedene Entspannungsverfahren, Körpertherapien und Naturheilverfahren. Eine besondere Bedeutung in der ganzheitlichen Gesundheit nehmen dabei sämtliche Produkte ein, die der Natur entspringen und aus sehr ursprünglichen Stoffen und Materialien gefertigt sind. 

„Ein Tag ohne Dufterlebnis ist ein verlorener Tag“

Dieses altägyptische Sprichwort bringt es auf den Punkt: Düfte bereichern den Alltag. Sie beeinflussen unsere Stimmung, sorgen für Freude und Wohlbefinden und wecken Erinnerungen. Ätherische Öle werden auch als die duftende „Seele der Pflanzen“  bezeichnet. Sie enthalten das Essentielle, das Wesentliche der Pflanze.

Es existieren über 300 ätherische Öle, von denen manche entspannend wirken und Stress lindern, beleben oder heben die Stimmung. Die Aromaöle werden auf unterschiedliche Arten gewonnen: Je nach Pflanze werden Blätter, Blüten, Schale oder Holz verwendet. Die Aromatherapie ist Teil der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und eine der ältesten Heilmethoden der Welt.

 

Aroma Duft Farben

Das Licht, das in seinen sieben Regenbogenfarben in einem Spektrum von sichtbarem bis unsichtbarem Licht das Überleben von Pflanze, Mensch und Tier bewirkt, hat auf unser körperliches, emotionales und geistiges Wohlbefinden einen unmittelbaren Einfluss. Denn es sind die subtilen energetischen Schwingungen, die unser Gemüt ansprechen und damit unsere Stimmung, unser Befinden und unsere Lebenseinstellung „färben“.

Düfte und Farben lösen in uns sehr tiefgreifende Wirkungen aus und führen zu bestimmten psychischen und biologischen Vorgängen in unserem Organismus. Ihr Einfluss ist direkt und unmittelbar und erstreckt sich auf Körper, Emotionen und Geist gleichermaßen. Wenn unser Blick einmal getrübt ist und wir alles nur noch „grau in grau“ sehen, haben Farben und Düfte die Fähigkeit, unser Leben nachhaltig zum Besseren zu wenden.

Die besten Kräuter für Die Gesundheit

Die Kräuterheilkunde ist eine der ältesten Therapieformen. Der prähistorische Mensch war auf der Suche nach Nahrungspflanzen und durch Zufall und Beobachtung entdeckten Sie die heilkräftige Wirkung diverser Pflanzen. Besondere Menschen, die als Schamanen oder Medizinmänner als heilkundige Frauen imstande sind, durch Intuition und Sensibilität die heilkräftigen Pflanzen zu finden. Die Geschichte der Kräuterheilkunde ist geprägt von Namen wie Hildegard von Bingen oder Paracelsus, die Ihre Kenntnisse der Heilkräfte der Kräuter zum größten Teil ihrer Intuition verdanken.

 

Bitte Beachte:

Die Anwendung von ätherischen Ölen und die vorgeschlagenen Rezepturen erfolgt in eigener Verantwortung. Wenn ätherische Öle auch reine Naturprodukte sind, so können sie bei unsachgemäßer Anwendung doch auch Nebenwirkungen haben. Halten Sie deshalb die Dosierungsempfehlungen für die jeweiligen Rezepte ein.
Ätherische Öle sind hochwirksame Substanzen, die falsch angewendet oder zu hoch dosiert, zu Nebenwirkungen führen können.

 

Veröffentlicht unter Alternativmedizin | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Heilpflanzen und Duftölen

Heilstein Pyrit

Heilstein Pyrit

Pyrit hat eine Eisen Schwefel Verbindung mit einer Härte von 6 bis 6,5. Pyrit wird deshalb zur Gewinnung von Schwefelsäure abgebaut.

Pyrit stammt aus dem Griechischen, was bedeutet wie Feuerstein. Wenn man sie aufeinander klopft entstehen heiße, helle Funken. Die Griechen, Römer und Alchimisten glaubten im Mittelalter, dass das Geheimnis des Goldes verborgen sei. Es wurden heilende Eigenschaften erkannt.

Der Stein hat die Funktion der Körpersäfte wie, Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle zu steuern. Dadurch wird eine Harmonie an anderen Organen und Drüsen erreicht. Daher lindert Pyrit die Verdauungsprobleme, stimuliert die Muskel- und Nervengewebe von Blockaden. Er behebt Entzündungen und Erkrankungen der Lunge – er sorgt für besseren Gasaustausch, Bronchien und der Atemwege. Als Kette unterstützt er die Haut und verbessert die Durchblutung und Atmung der Hautzellen. Stressbedingte Reizungen, Depressionen und Erschöpfungszustände werden mit Pyrit gelindert, auch bei Stottern, krampfhafte Zuckungen, spastische Erkrankungen kann mit Hilfe einer Halskette lindern.

Pyrit hat durch die metallischen Eigenschaften eine sehr leitende und reinigende Funktion auf den Körper. Er löst Blockaden auf und befreit Ängste, wie: Prüfungsangst, Kontakthemmnisse. Hierbei wird Depressionen und Frustrationen abgebaut und bringt uns aus der Sackgasse heraus. Wir empfinden das Leben lebenswert und steigert das Bewusstsein.

Der Stein entfaltet auch während einer Meditation eine starke Kraft durch das Sonnengeflecht. Hochglänzende Kristallstücke dringen besonders tief in uns ein und schenken uns mehr Wärme und innere Zufriedenheit und stärken Zuversicht und Optimismus. Mit Pyrit erhalten wir die Fähigkeit in uns psychosomatische Erkrankungen zu erkennen und aufzuarbeiten. Die tief verwurzelten Störungen reichen meist bis in die Kindheit zurück.

Pyrit Chispa eignet sich sehr gut zum Aufbereiten von Pyrit Tee, Wasser oder für die Duftlampe. Pyrit sollte einmal im Monat über Nacht in einer trockenen Schale mit Hämatith Trommelsteine gereinigt und entladen werden. Anschließend in einer Bergkristallgruppe oder direkt an der Sonne aufladen.

Chakren: Solarplexus
Sternzeichen: Löwe
Chinesisches Sternzeichen: Affe
Element: Feuer
Vorkommen: Deutschland, Italien, Schweiz, Spanien, Portugal, Australien, Bolivien, Peru

   Pyrit Donut                                                                   Pyrit Kette

Pyrit Steine

Veröffentlicht unter Edelsteine | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar